Zurück
Weiter

Vogelschuss 2014

Am 13.09. war es wieder soweit. Wer wird neuer Kronprinz der Artillerie Kapellen? Im Vorfeld hatten sich bereits einige Bewerber in Stellung gebracht, so dass wir uns um einen neuen König keine Sorgen machen brauchten. Bei angenehmen Temperaturen trafen wir uns im Hauptquartier und testeten zuerst einmal, ob die Getränkeversorgung einwandfrei funktionierte. Unser Major Köbi begrüßte alle Kameraden und freute sich ganz besonders, dass mit Christian und Robert zwei neue Kameraden gekommen waren. Z...
[Lesen sie hier den gesamten Rückblick]


thumbnail thumbnail thumbnail thumbnail
thumbnail thumbnail thumbnail thumbnail
thumbnail thumbnail thumbnail thumbnail
thumbnail thumbnail thumbnail thumbnail
thumbnail thumbnail thumbnail thumbnail
thumbnail thumbnail thumbnail thumbnail
thumbnail thumbnail thumbnail thumbnail
thumbnail thumbnail thumbnail thumbnail
thumbnail thumbnail thumbnail thumbnail
thumbnail thumbnail thumbnail thumbnail
thumbnail thumbnail
Am 13.09. war es wieder soweit. Wer wird neuer Kronprinz der Artillerie Kapellen? Im Vorfeld hatten sich bereits einige Bewerber in Stellung gebracht, so dass wir uns um einen neuen König keine Sorgen machen brauchten. Bei angenehmen Temperaturen trafen wir uns im Hauptquartier und testeten zuerst einmal, ob die Getränkeversorgung einwandfrei funktionierte. Unser Major Köbi begrüßte alle Kameraden und freute sich ganz besonders, dass mit Christian und Robert zwei neue Kameraden gekommen waren. Zu Beginn stand das traditionelle Pfänderschießen auf dem Programm. Das Schießen eröffnete unser amtierender König Christoph I, ein guter Schütze, der für einen Pfänder immer zu haben ist. Allerdings sollte der diesjährige Vogel mal wieder von einer eher zäheren Sorte sein, so dass erst mit dem 141. Schuss Dirk den Kopf vom Rumpf trennen konnte. So gleich machten sich Stefan und Hänschen daran, den Vogel noch ein bisschen besser zu präparieren. Dies war auch von Erfolg gekrönt, denn der linke Flügel fiel bereits mit dem 49. Schuss. Und tatsächlich war es unser König Christoph, der sich diesen Pfänder sicherte. Somit wird Christoph auf der nächsten Krönung den bronzenen Pfänderorden erhalten. Diesen bekommt jeder Kamerad, der seit 2002 insgesamt vier Pfänder geschossen hat. So langsam waren die Kameraden eingeschossen, denn der rechte Flügel brauchte nur 21 Schuss. Dirk sicherte sich hiermit ein seltenes Doppelpack. Dies gelang zuletzt Peter Dominick im Jahre 2006. Der Schweif zuletzt war wieder etwas zäher, oder die Zielgenauigkeit der Kameraden ließ so langsam nach. Erst mit dem 81. Schuss ergatterte sich unser neuer Kamerad Christian seinen ersten Pfänder.
Nun Stand der Höhepunkt des Tages auf dem Programm: Das Königsvogelschießen! Nach einer alten Tradition dürfen die letzten acht Könige am Wettbewerb nicht teilnehmen. Aber auch so gab es genug Anwärter: mit Hänschen, Dirk, Stephan, Markus und Matthias hatten wir gleich 5 potentielle Kronprinzen. Bis zum Schluss war es super spannend, da der Königsvogel zwar durch viele Schüsse stark wackelte, aber irgendwie doch nicht fallen wollte. Mit dem 42. Schuss setzte Dirk einen ganz genauen Schuss und sicherte sich die Kronprinzenwürde. Der Junge hat einfach einen Lauf, denn nachdem er in diesem Jahr seine Frau Annika geheiratet und beide zusammen ihren ersten Sohn Luca bekommen haben, gibt es dann 2015 mit der Königswürde das nächste Highlight. Unsere Frauen waren zum Kaffeetrinken ebenfalls im Hauptquartier und so hatte es Dirk nicht weit, seiner Annika zur Kronprinzessin zu gratulieren. Ein Vogelschuss ist ganz schön anstrengend und so widmete sich unser Cheffgriller Ludwig umgehend dem Grill. Doch vorher wurde dem neuen Kronprinzenpaar vom Major noch offiziell mit einem Blumenstrauß gratuliert. Und einen zweiten Strauß gab es für die Hochzeit direkt hinterher. Es blieb aber nicht bei dieser einen Gratulation, denn auch Dirks Bruder Matthias hatte dieses Jahr seine Steffie am gleichen Tag geheiratet. Und zu guter letzte, wurde noch Anne und Markus zur Geburt ihres zweiten Sohnes Lukas gratuliert. Alle zusammen ließen wir mit einem dreifachen An´s Zugtau zu gleich hochleben. Den spannenden Nachmittag ließen wir natürlich noch gemütlich ausklingen. Wo allerdings auf einmal die Flasche Killepitsch her kam, konnte sich am nächsten Morgen keiner mehr dran erinnern :-).

Zurück
Weiter

Aktualisiert am
30.01.2016
Logo klein
Artillerie Korps "Alte Kameraden"
Chronologieleiste

2017
Krönung

2016
Barbarafest
Tagesausflug
Vogelschuss
Schützenfest
Krönung

2015
Barbarafest
Oktoberfest
Vogelschuss
Lüttenglehn
Schützenfest
Krönung

2014
Barbarafest
Oktoberfest
Vogelschuss
Lüttenglehn
Tagesausflug Jüchen
Schützenfest
Krönung

2013
Barbarafest
Tagesausflug
Vogelschuss
Lüttenglehn
Schützenfest
Neurath
Krönung

2012
Barbarafest
Tagesausflug
Vogelschuss
Schützenfest
Krönung

2011
Barbarafest
Oktoberfest
Vogelschuss
Lüttenglehn
Jubiläumsfest
Schützenfest
Krönung

2010
Barbarafest
Oktoberfest
Vogelschuss
Schützenfest
Horrem
Krönung

2009
Barbarafest
Oktoberfest
Dormagen
Vogelschuss
Schützenfest Delrath
Sommerfest
Lüttenglehn
Schützenfest
Neuss-Furth
Delrath
Krönung

2008
Barbarafest
Oktoberfest
Vogelschuss
Lüttenglehn
Schützenfest
Bedburg
Jungariausflug
Krönung

2007
Barbarafest
Oktoberfest
Vogelschuss
Lüttenglehn
Scheunenfest
Schützenfest
Jungariausflug
Tambourkorpsjubiläum
Krönung

2006
Barbarafest
Oktoberfest
Vogelschuss
Lüttenglehn
Schützenfest
Garzweiler
Jungariausflug
Krönung

2005
Barbarafest
Oktoberfest
Vogelschuss
Lüttenglehn
Böllerbeschuss
Scheunenfest
Schützenfest
Beitragsabrechnen
Jungari-Ausflug
Krönung

2004
Barbarafest
Oktoberfest
Vogelschuss
Lüttenglehn
Schützenfest
Dormagen
Krönung

2003
Barbarafest
Oktoberfest
Vogelschuss
Lüttenglehn
Scheunenfest
Bedburg
Schützenfest
Beitragsabrechnen
Krönung

2002
Barbarafest
Vogelschuss
Hans Hochzeit
Schützenfest
Beitragsabrechnen
Krönung

2001
Hochneukirch
Schützenfest

1962-2000
Schützenkönig 93/94
Schützenfest 1992
Vogelschuss 1991
1968-2000
Schützenfest 1964
Krönung 1964
1962-1967

1936-1961
Beerdigung Sartorius
1949-1961
1936-1939