Zurück
Weiter

Vogelschuss 2005

Am 10.09. stand der diesjährige Vogelschuss in unserem Jahreskalender. Zum dritten Mal traf sich unsere Jugendabteilung schon etwas früher, um das Gewehr auf Betriebstemperatur zu bringen. Gesucht wurde der Nachfolger von Jungkönig Magnus I, der leider gar nicht dabei war. Dies aber nicht, weil er sich mit Königskette ins Ausland abgesetzt hatte, sonder weil der Abschied von der Königswürde wohl auf die Gesundheit geschlagen hatte. Die Jugendbetreuer freuten sich aber, Tobias Weber und Robert Go...
[Lesen sie hier den gesamten Rückblick]


thumbnail thumbnail thumbnail thumbnail
thumbnail thumbnail thumbnail thumbnail
thumbnail thumbnail thumbnail thumbnail
thumbnail thumbnail thumbnail thumbnail
thumbnail thumbnail thumbnail thumbnail
thumbnail thumbnail thumbnail thumbnail
thumbnail thumbnail thumbnail thumbnail
thumbnail thumbnail thumbnail thumbnail
thumbnail thumbnail thumbnail
Am 10.09. stand der diesjährige Vogelschuss in unserem Jahreskalender. Zum dritten Mal traf sich unsere Jugendabteilung schon etwas früher, um das Gewehr auf Betriebstemperatur zu bringen. Gesucht wurde der Nachfolger von Jungkönig Magnus I, der leider gar nicht dabei war. Dies aber nicht, weil er sich mit Königskette ins Ausland abgesetzt hatte, sonder weil der Abschied von der Königswürde wohl auf die Gesundheit geschlagen hatte. Die Jugendbetreuer freuten sich aber, Tobias Weber und Robert Gondorf zum ersten Mal im Kreise der Jungari begrüßen zu dürfen. Die beiden sind im aufnahmefähigen Alter und nahmen die Gelegenheit war, die anderen Jungs einmal kennen zu lernen und gleich ihre Schießkünste unter Beweis zu stellen. Doch in dieser Hinsicht zahlte sich Erfahrung aus und so teilten unsere Ältesten, Markus und Matthias, die Pfänder unter sich auf. Nach 86 Schuss gehörten Kopf und linken Flügel Markus sowie rechter Flügel und Schweif Matthias. Für die passende Atmosphäre zum Endkampf um die Jungkönigswürde sorgten viele Kameraden und ihre Frauen, die mittlerweile im Hauptquartier eingetroffen waren. Der Rumpf blieb lange zäh, doch mit dem insgesamt 127sten Schuss war er endgültig erlegt. Der Schütze war unser Ältester Markus, welcher sich tierisch über die Königswürde freute. Denn sowohl er als auch Matthias schossen zum letzten Mal auf den Vogel des Jungkönigs. Nächstes Jahr gilt es, die Aufnahme als "Alter Kamerad" zu beantragen.
In Bezug auf die Zielgenauigkeit haben wir unsere Jungs wirklich gut trainiert, doch genau diese fehlte dieses Jahr bei den "Alten Kameraden". Manchmal wünschten wir uns, wir hätte die Jungs auch schon mit schießen lassen, denn die Pfänder wollten einfach nicht fallen. Immer wieder teilte sich ein Pfänderstück in ein noch Kleineres. Sicherlich konnte der Vogel nach Abschluss des Pfänderwettkampfes nicht mehr fliegen, aber ein lupenrein abgetrennter Rumpf war dies auch nicht (siehe Foto). Die zu ehrenden Schützen hießen letztlich Mario Weber für den Kopf, Jakob Busch für den rechten Flügel, Markus Galles für den linken Flügel und Stephan Wallacher für den Schweif. Nachdem der Pfänderschuss schon so lange gedauert hatte, unterstützen zahlreiche Kameraden, welche eigentlich gar nicht mehr hätten schießen dürfen, die Königsaspiranten. Denn Ex-Könige dürfen erst wieder nach einer achtjährigen Auszeit Kronprinz werden. Daher war die Spannung dieses Jahr nicht zu überbieten. Wann fällt der Vogel und darf er überhaupt fallen??? Die helfenden Schützen wogen sich die ganze Zeit in trügerischer Sicherheit, da sich in den letzten Jahren der Vogel immer erst von einer Rumpfhälfte getrennt hatte, bevor er mit ein paar weiteren Schüssen ganz aufgab. Doch jede Statistik wird irgendwann einmal widerlegt und unser Wachtmeister Jakob lieferte den Beweis. Der 246ste Schuss war ganz genau gezielt und traf den Vogel an der wohl empfindlichsten Stellen. Der neue Kronprinz hieß Jakob Koenen und wurde mit drei Böllerschüssen dem Ort verkündet. Der Major hatte es zur Gratulation der Kronprinzessin Otti nicht weit, hielten sich die Damen doch bei Kaffee und Kuchen im Wohnhaus unseres Hauptquartiers auf. Nach der langen und herzlichen Schar der Gratulanten stand der letzte offizielle Tagespunkt auf dem Programm. Die Pfänderschützen der Jungkanoniere wurden mit Pfänderorden geehrt und anschließend der neue Junkönig Markus I. gekrönt.
Man konnte es zwar nicht hören, aber mittlerweile hatten doch alle Anwesenden mächtig Hunger und so wurde Vizechefgriller Stefan hinter den Grill verbannt. Genau Details des weiteren Abendverlaufs bleiben an dieser Stelle im Geheimen. Soviel sei aber verraten. Mit unserem Kronprinzenpaar Jakob und Otti verbrachten wir noch einige gemütliche Stunden und die ein oder andere Idee zur Krönung wurde auch schon geboren.

Zurück
Weiter

Aktualisiert am
30.01.2016
Logo klein
Artillerie Korps "Alte Kameraden"
Chronologieleiste

2017
Krönung

2016
Barbarafest
Tagesausflug
Vogelschuss
Schützenfest
Krönung

2015
Barbarafest
Oktoberfest
Vogelschuss
Lüttenglehn
Schützenfest
Krönung

2014
Barbarafest
Oktoberfest
Vogelschuss
Lüttenglehn
Tagesausflug Jüchen
Schützenfest
Krönung

2013
Barbarafest
Tagesausflug
Vogelschuss
Lüttenglehn
Schützenfest
Neurath
Krönung

2012
Barbarafest
Tagesausflug
Vogelschuss
Schützenfest
Krönung

2011
Barbarafest
Oktoberfest
Vogelschuss
Lüttenglehn
Jubiläumsfest
Schützenfest
Krönung

2010
Barbarafest
Oktoberfest
Vogelschuss
Schützenfest
Horrem
Krönung

2009
Barbarafest
Oktoberfest
Dormagen
Vogelschuss
Schützenfest Delrath
Sommerfest
Lüttenglehn
Schützenfest
Neuss-Furth
Delrath
Krönung

2008
Barbarafest
Oktoberfest
Vogelschuss
Lüttenglehn
Schützenfest
Bedburg
Jungariausflug
Krönung

2007
Barbarafest
Oktoberfest
Vogelschuss
Lüttenglehn
Scheunenfest
Schützenfest
Jungariausflug
Tambourkorpsjubiläum
Krönung

2006
Barbarafest
Oktoberfest
Vogelschuss
Lüttenglehn
Schützenfest
Garzweiler
Jungariausflug
Krönung

2005
Barbarafest
Oktoberfest
Vogelschuss
Lüttenglehn
Böllerbeschuss
Scheunenfest
Schützenfest
Beitragsabrechnen
Jungari-Ausflug
Krönung

2004
Barbarafest
Oktoberfest
Vogelschuss
Lüttenglehn
Schützenfest
Dormagen
Krönung

2003
Barbarafest
Oktoberfest
Vogelschuss
Lüttenglehn
Scheunenfest
Bedburg
Schützenfest
Beitragsabrechnen
Krönung

2002
Barbarafest
Vogelschuss
Hans Hochzeit
Schützenfest
Beitragsabrechnen
Krönung

2001
Hochneukirch
Schützenfest

1962-2000
Schützenkönig 93/94
Schützenfest 1992
Vogelschuss 1991
1968-2000
Schützenfest 1964
Krönung 1964
1962-1967

1936-1961
Beerdigung Sartorius
1949-1961
1936-1939